Sexualassistenz/Sexualbegleitung

Sehr gerne können Sie sich auch an mich wenden wenn sie zum Thema Sexualität eine Begleitung/Assistenz suchen oder ein Gespräch zu der Thematik wünschen. Mit dem Thema Sexualität in all seinen Facetten beschäftige ich mich schon seit rund zwanzig Jahren – es ist und bleibt ein grundlegendes Thema für (fast) alle …und Lebensenergie.

Seitdem ich als Sexarbeiterin tätig bin, setze ich mich nochmal ganz anders mit Sexualität auseinander als vorher im Privaten Bereich.

Wer hat wirklich die Möglichkeit uneingeschränkt Sexualität leben zu können?

Meiner Erfahrung nach gibt es sehr viele Menschen, vor allem Menschen mit Behinderungen die, aus verschiedensten Gründen überhaupt nicht sexuell aktiv sein können, weil sie keine entsprechenden Bedingungen haben. Sexualität und Berührung sind meiner Meinung nach Grundbedürfnisse, deshalb halte ich es auch für sehr wichtig dass alle Menschen die den Wunsch danach haben, auch die Möglichkeit haben sollten diese in Anspruch nehmen zu können.

„Soweit ich weiß“, habe keinerlei Berührungsängste und sollte ich welche haben, kann ich gut damit umgehen, sie benennen und damit arbeiten.

Aber ich möchte gerne mitteilen, dass ich keine spezifische Ausbildung (kommt vielleicht noch…) zur Sexualassistentin/Sexualbegleiterin gemacht habe. Allerdings bin ich stattlich anerkannte Erzieherin mit heilpädagogischer Zusatzqualifikation und habe viele Jahre in der stationären/ambulanten Jugendhilfe und anschließend im Bereich der Integration/Inklusion mit Menschen mit Behinderungen gearbeitet. Darüber hinaus bin ich auch mit unterschiedlichen Graden von Pflegebedarfsstufen einigermaßen vertraut und humanistisch therapeutisch Ausgebildet.

In den Jahren in der Sexarbeit hatte ich niemals Berührungsängste, bzw. wenn ich welche hatte habe ich mich damit auseinandergesetzt und weiter einwickelt. Ich habe bereits viele Erfahrungen mit Sexualbegleitung und Sexualassistenz gemacht.

Und im Oktober 2019 ein Ausbildung zu körperlich orientierte Sexualtherapeutin begonnen.

Aber worauf ich eigentlich hinaus möchte: „Seien auch Sie herzlichen willkommen bei mir!“

Ich freue mich über Ihre Mail

daria(at)daria-onier.de